Recht Steuern & Wirtschaft für Bayerns Kommunen
Wir haben den Rathausblick - wir wissen wie Sie denken!
 

 Award "Bürgermeister des Jahres":

Seit 2014 vergeben die Kanzleien DETIG: RSW und LKC jährlich den Preis „Bürgermeister des Jahres“, um gerade vorbildliches Engagement von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern hervorzuheben und Wertschätzung auszudrücken. Dabei sollen auch die eigenen Bürger vor Ort erkennen, welche hervorragenden Leistungen ihre Bürgermeisterin bzw. ihr Bürgermeister erbringt und auf sie bzw. ihn stolz sein. 

Mit dem Preis werden seit 2014 jährlich Bürgermeister ausgezeichnet, die innovative Maßnahmen und Projekte u.a. in den Bereichen Digitalisierung, Datenschutz, Elektromobilität, Demografischer Wandel, Wohnungsbau, Migration und Integration, Wirtschafts- und Tourismusförderung, Erneuerbare Energien und/oder Energieeinsparung auf den Weg gebracht oder umgesetzt haben.

Vorschläge können von Bürgern, Städte- und Gemeinderäten, Verwaltungsangestellten sowie den Bürgermeistern selbst eingereicht werden. Eine kurze schriftliche Projektbeschreibung von maximal zwei Seiten sollte der Nominierung beigefügt und 

bis zum 31. März jeden Jahres



gerichtet werden an:
DETIG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Stefan Detig, M.B.A., Altbürgermeister
Habenschadenstr. 16, D-82049 Pullach
Tel.: +49 (0)89 7244 4850-0; Fax: +49 (0)89 7244 4850-89
E-Mail: stefan.detig@detig-rsw.de



(Foto: Bezirk Niederbayern)

Die Auszeichnung soll dem Engagement Wertschätzung entgegenbringen und weiteren Kommunen als Ansporn dienen. Neben den Bürgermeistern werden zugleich die am Siegerprojekt beteiligten Ratsmitglieder sowie die zuständigen Verwaltungsmitarbeiter ausgezeichnet.

Die Nominierungen werden durch eine fachkundige Jury aus Kommunalpolitik und -beratung bewertet. Im Jahr 2020 wurde der Erste Bürgermeister der Stadt Freyung, Dr. Olaf Heinrich, u.a. für das Projekt „freYfahrt: Digitalisiertes On Demand Ridepooling“, als ein wirkungsvolles Instrument, um den öffentlichen Nahverkehr im ländlichen Raum zu stärken, ausgezeichnet (siehe links). 


Preisträger in den vergangenen Jahren waren
2014: Dr. Olaf Heinrich (Freyung), Alfons Sittinger (Arnstorf) und acht Bürgermeister aus dem Schrobenhausener Land
2015: Martin Seitz (Gerolsbach)
2017: Gisela Kieweg (Bad Bayersoien), Arno Nunn (Oberammergau), Karl-Heinz Reichert (Bad Kohlgrub), Rupert Speer (Saulgrub), Michael Gansler (Unterammergau) und Josef Pöttinger (Ettal)
2018: Hans-Jörg Birner (Kirchanschöring)

2019: Dr. Christian Moser (Deggendorf)